<<< in Bearbeitung / noch nicht vollständig >>>


Zakia Roohani
1. Vorsitzende

 

Heilpraktikerin 

und Therapeutin für kultursensible ganzheitliche Methoden

 

Als sie vor über dreißig Jahren aus Afghanistan flüchtete, um ein Jahr später mit einem 18-Monate alten Kind in Deutschland anzukommen, blieb keine Zeit ihre Erlebnisse aufzuarbeiten, sie wurde mit subtilen Traumata und fremden sozialen Feldern konfrontiert.

 

Ihr Werdegang startet ganz klassisch mit dem Erkennen der Grenzen der Schulmedizin und dem Experimentieren mit Naturheilkunde (ihr Vater war Arzt, ihre Großmutter Heilerin).

 

Hier geht es weiter...

"Ich folge stetig meinem Ruf, meiner Intuition. Für Menschen, die nicht mehr weiterwissen, gehe ich so lange an ihrer Seite, bis das Ziel erreicht ist, bis neue Wege gefunden sind."



Homa  Abedzada

2. Vorsitzende

 

- Betriebswirtin (B. A.)

- Marketingassistentin

- Sprachmittlerin (IHK)

- Ehrenamtliche Integrationsassistentin & Dolmetscherin

- Kursleiterin für Wiesbadener Orientierungskurse für geflüchtete Frauen

- Sprachkenntnisse: Dari, Farsi, Deutsch, Englisch und Urdu



Alia Boukhrissi

Schriftführerin

 

- exam. Altenpflegerin mit Ausbildungserlaubnis und Praxisanleiterin

- Sprachkenntnisse: Arabisch, Berbisch, Deutsch

- seelsorgerische Erfahrung / hat bei Muse e.V. gearbeitet

- studiert

- war in Marokko als Beamte im Rathaus tätig



Khadija Naciri

Dipl. Sozialpädagogin

 

- erfahrene psychosoziale Beraterin

- Sprachkenntnisse: Arabisch, Deutsch

- Betreuung und Weiterleitung von Fällen, mit dem Ziel Zugangsbarrieren zu Regelangeboten
   abzubauen

- stammt aus Marokko

 

- Gestaltung von interkulturellen Frauencafés, Kochkursen und Suppenfesten

 

- Planung und Leitung gruppenspezifischer Projekte (Seniorinnengruppe)

  



Soraya

- Abschluss: Abitur

 

Welche Funktion bzw. Position habe ich im Verein?

Betreuung der Kinder, während ihre Mütter unsere Kurse besuchen, oder bei anderen Anlässen. Manchmal übernehme ich die Leitung der Donnerstags-Kurse. Bei der Organisation von Festen bin ich beteiligt. Ich biete bei Festen meine afghanischen Kochkünste an. Ab und zu bin ich auch als Übersetzerin tätig.

 

Wieso bin ich bei Frauenwelten dabei?

Weil ich gerne den Frauen helfen und sie begleiten möchte.

 

Was ist meine Vision?

Mich weiterentwickeln, so weit ich kann. Dem Verein weiter behilflich sein und die Menschen motivieren.

 

Hast Du ein Lebensmotto / einen Leitsatz?

Menschen gleichen den Wolken. Einige ziehen vorüber, einige geben Regen. (arabisches Sprichwort)



"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag. Schau hoch zum Himmel. Wenn Du zum Boden blickst, wirst Du nie einen Regenbogen finden."

Farzaneh Soleimani

 

-Dipl. Informatikerin

 

Welche Funktion bzw. Position habe ich im Verein?

Ich biete Coaching und Familienberatung an.

 

Welche Kompetenzen bringe ich mit bzw. in den Verein ein?

Ich lebe seit 35 Jahren in Deutschland. Da ich es selbst in Deutschland nicht einfach hatte, habe ich sehr viel an mir selbst gearbeitet. Ich habe viele Workshops und Seminare besucht, darunter  einen Intensivkurs für Persönlichkeitsentwicklung und Coaching in einem Zeitraum von zwei Jahren.

 

Wieso bin ich bei Frauenwelten dabei?

Ich kenne Zakia Roohani seit einigen Jahren und habe sie bei ihrer Arbeit begleitet. Ich fand die Idee sehr gut, einen Verein zu gründen,  um Frauen - besonders Immigrantinnen, die hier seit Jahren Leben oder neu eingewandert sind - zu begleiten und besser zu integrieren. 

 

Was ist meine Vision?

Meine Vision ist es, dass Menschen gemeinsam ein friedliches und liebevolles Leben führen.

 

Hast Du ein Lebensmotto / einen Leitsatz? 

Mein Lebensmotto ist das Zitat von Charlie Chaplin, dass ein Tag ohne Lachen ein

verlorener Tag ist. Schau hoch zum Himmel.  Wenn Du zum Boden blickst, wirst Du nie einen Regenbogen finden.



"Eine grenzenlose Welt, die von Liebe regiert wird - beginnt im Kleinen."

Sabine Hochmuth

 

Welche Funktion bzw. Position hast Du im Verein?

Mitgründerin, Mitfrau

 

Welche Kompetenzen bringst Du mit bzw. in den Verein ein?

Ethnologie, Pädagogik, Politologie (M.A.) Reiki-Meisterin und -Lehrerin Journalistin

 

Wieso bist Du bei Frauenwelten dabei?

Ich glaube, dass wir durch das interkulturelle Zusammenwirken der Vereinsfrauen viel Positives erreichen können. Hier kommen Frauen mit ganz unterschiedlichen kulturellen und persönlichen Hintergründen zusammen und arbeiten gemeinsam daran, wiederum andere Frauen (und auch ihren Kindern) mit unterschiedlichen Tools bei der Verarbeitung ihrer Migrationserfahrung zu unterstützen.

 

Was ist Deine Vision für oder mit dem Verein?

Ich wünsche mir, dass alle Wesen in Frieden und Freiheit leben können – und dafür möchte ich meinen Beitrag leisten!

 

Hast Du ein Lebensmotto / einen Leitsatz?

Amo, ergo sum! (Ich liebe, also bin ich!) 

 

Zu meiner Homepage



Sigrid Schellhaas

Begleiterin und Unterstützerin in Selbstheilungsprozessen

 

Mein Handwerkszeug ist das Wissen um Regulationsmechanismen, 

die klassische Homöopathie, die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin, 

die Grundlagen der Craniosacralen Therapie, des Shiatsu, der Selbstheilungsarbeit 

nach Marianne Wex und der Pflanzenheilkunde. 

Mein heutiges Wissen basiert auf über 20 Jahren Erfahrung in eigener Praxis, 

inbesondere in der Begleitung von Säuglingen, Kindern, Frauen und Männern.

 

Zu meiner Homepage geht es hier.

"Die Welt ist veränderbar (von Frauen, ohne Kampf). So lange wir leben, haben wir die Chance auf Veränderung."



Marlies Warncke

Systemische Paar- /Familientherapeutin (DGSF), Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Pädagogin und Coach

 

- Leiterin von Kursen/Workshops/Vorträgen im Bereich "Prävention", mehr...

- psychosoziale Beratungen und Betreuungen, Traumatherapie, mehr...

- Leitung der Workshops für Therapeutisches Malen, mehr...

- Weiterbildungen für Frauen und Mütter zur beruflichen Neuorientierung, mehr...

 

Zu meiner Homepage geht es hier.